Zertifizierung 2017-06-12T15:56:32+00:00

Zertifizierung

Unsere Interessenten fragen zu Recht immer wieder, ob die Ausbildung in tiergestützter Therapie/tiergestützter Pädagogik zertifiziert oder staatlich anerkannt ist.

Dazu folgende Informationen:

  • die Bezeichnungen „Therapiebegleithund“, „Therapiehundeteam“, „Fachkraft für tiergestützte Therapie“ etc. sind nicht geschützt, es handelt sich nicht um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf
  • die Prüfungsordnung, Curricula und Zulassungsvoraussetzungen legen die jeweiligen Weiterbildungsinstitute selbst fest und händigen bei bestandener Prüfung ihre internen Zertifikate aus
  • in Deutschland existieren leider noch keine staatlich vorgeschriebenen oder auch nur einheitlichen Richtlinien mit verbindlichen Qualitätsstandards
  • manche Anbieter tiergestützter Aus- und Weiterbildungen weisen in ihrer Werbung darauf hin, von übergeordneten Vereinigungen oder Komitees (bspw. der ESAAT = European Society For Animal Assisted Therapy) akkreditiert zu sein. Nachdem es sich auch hierbei nicht um eine offizielle Stelle handelt, sehen wir im Moment von dem beträchtlichen formalen Aufwand ab, der aufgrund der zusätzlichen Verwaltungsarbeit zwangsläufig zu einer Erhöhung der Preise führen müsste.

Trotz der fehlenden staatlichen Regelung und Anerkennung ist aber die bei uns erlangte Zertifizierung nicht sinnlos! Wir sind ein seriöses Ausbildungsinstitut, seit vielen Jahren mit ausgezeichnetem Ruf tätig, und natürlich hilft Ihnen die bei uns nach erfolgreicher Prüfung erlangte Zertifizierung auch beruflich.

Die Aus- und Weiterbildung an unserem Zentrum für Therapiehundearbeit vermittelt Ihnen nachweislich die Kompetenzen, Ihren Hund im Rahmen tiergestützter Interventionen professionell, wirkungsvoll und verantwortungsbewusst einsetzen zu können.

error: